Sprechfunk in der Fliegerei

Wer als Pilot ein Flugzeug führt, muss im Besitz einer gültigen Sprechfunklizenz sein. Ausgenommen von dieser Regelung sind Freiballone, Luftsportgeräte (UL-Flugzeuge) und Segelflugzeuge, soweit diese nicht in bestimmten Lufträumen (B, C und D) betrieben werden.

Um nicht in Art des Luftfahrzeuges und des Luftraums eingeschränkt zu sein, geht an einer Sprechfunklizenz kein Weg vorbei.

Arten von Sprechfunkzeugnissen

Es gibt grundlegend zwei unterschiedliche Arten von Sprechfunkzeugnissen, das Allgemeine Sprechfunkzeugnis (AZF) und das Beschränkt gültige Sprechfunkzeugnis (BZF).

Vereinfacht ausgedrückt unterscheiden sich diese beiden Arten von Sprechfunkzeugnissen darin, dass ein AZF sowohl für Instrumenten- als auch für Sichtflug (IFR und VFR) verwendet werden darf. Das BZF hingegen darf nur für den Sichtflug (VFR) benutzt werden.

Weiterhin gibt es bei beiden Arten noch kleine Abstufungen. Neben dem "normalen" AZF oder BZF gibt es beide noch mit dem Zusatz "E", also "AZF E". Die Ergänzung "E" bedeutet, dass die Rechte des Zeugnisses nur in englisch ausgeübt werden dürfen.

Das BZF gibt es noch mit der Abstufung I oder II. Hier berechtigt das BZF I, genauso wie das AZF, in deutscher und englischer Sprache am Flugfunkdienst teilzunehmen. Das BZF II bildet die Ausnahme, da bei diesem nur in deutsch und nur innerhalb von Deutschland am Flugfunkdienst teilgenommen werden darf.

Mit flexiblen Kursen zum Erfolg

Nicht nur von Berufspiloten sondern auch den Privatpiloten wird im Flugfunk höchste Professionalität gefordert. Hierbei ist es egal ob man an einem unkontrollierten Platz gerade ein paar Platzrunden fliegt oder in Köln/Bonn seine IFR-Clearance nach Frankreich erhält:

Professinalität und sicheres Verhalten im Funk ist das A und O!

Mit jahrelanger Erfahrung in der Ausbildung hat die ATC eine optimale Erfolgsquote bei der Prüfung zum Erhalt verschiedenster Sprechfunkzeugnisse. Zusammen mit erfahrenen Piloten und Fluglotsen werden Sie bei uns perfekt auf Ihre Prüfung und die darauf folgende Praxis vorbereitet.

Wir bieten Ihnen hierfür folgende Kurse an:

BZF II (deutsch) 295,- €
BZF I (englisch)1 190,- €
BZF I + II Vollausbildung 480,- €
AZF2 415,- €
AZF1

490,- €

1 Voraussetzung ist ein bereits vorhandenes BZF II
2 Voraussetzung ist ein bereits vorhandenes BZF I

Termine finden Sie hier. Wenn Sie Interesse an einem Sprechfunkkurs haben, rufen Sie uns einfach an.

Ansprechpartner

Oliver Buch

E-Mail: info@atc-flugschule.de